Drums´n´Percussion Paderborn vom 18. - 21.05.18 

- 4 Tage Konzerte

- 3 Tage ganztägigen Unterricht bei 
  Simon Phillips 
  
Tal Bergman & Band  
  
Dirk Brand
  Manni von Bohr
  Senri Kawaguchi, Philippe Saisse, Armand Sabal-Lecco
  Oli Rubow
  Hakim Ludin

- Special Workshops mit 
  Patrick Metzger
  Udo Dahmen
  Fabian Koke
  Markus Czenia


- Recordingworkshop - gesonderte Buchung - mit
  Al Schmitt, Steve Genewick & Uli Frost

Wenn das weltgrößte Computermuseum in seinen Fundamenten erzittert, ist wieder Europas größtes Schlagzeugfestival zu Gast. Bereits zum achten Mal treffen sich über Pfingsten bei Drums´n´Percussion einige der renommiertesten Schlagzeuger und Percussionisten im Heinz Nixdorf MuseumsForum.
 
Vom 18. bis 21. Mai treten die Künstler nicht nur in abendlichen Konzerten auf, sondern geben tagsüber ihr Können auch in Workshops weiter. Noch sind einige wenige Karten für die Workshops verfügbar. Auf der Homepage www.drums-and-percussion.de können Schnellentschlossene noch Restkarten kaufen. Auch für die Konzerte gibt es noch freie Plätze. Wer einmal einen Weltstar in Paderborn erleben möchte, sollte die Gelegenheit ergreifen.
 
Unter den Stargästen ist mit Simon Phillips eine Legende des Schlagwerks, der viel Jahre bei The Who und TOTO getrommelt hat. Er tritt am Samstag auf. Den Auftakt des Festivals bildet das Konzert von Drumbassadors & Secret Sky, featuring Tal Bergman, Caroline Lavelle, Brian Hughes Tim Landers und Hugh Marsh am Freitag. Damit steht auf der Bühne die Begleitband von Joe Bonamassa und Loreena McKennit, die in den letzten 20 Jahren einen großen Fankreis gewonnen hat.
 
Am Sonntag spielen der Lokalmatador Markus Czenia aus Salzkotten und Senri Kawaguchi, eine 20-jährige Drummerin aus Japan, die bereits jetzt die Fachwelt in Erstaunen versetzt. Diese wird begleitet von Philippe Saisse (Al DiMeola) an den Keyboards und Armand Sabal Lecco (Paul Simon, Ringo Starr, Peter Gabriel, Sir George Martin) am Bass begleitet. 
 
Zum Abschluss des Festivals gibt es eine spannende Mischung von World Music, Acoustic und Computer. Dabei sind Hakim Ludin, der aktuelle Percussionist von Peter Maffay, mit Oli Rubow & Friends sowie der Stammgast des Festivals Dirk Brand mit Jimmy Kresic. Traditionell endet Drums´n´Percussion an diesem letzten Abend mit einer Jam-Session aller Künstler.
 
Für die Aufnahmen der Konzerte reist extra der dann 88-jährige Al Schmitt aus Los Angeles an. Schmitt ist einer der bedeutendsten internationalen Toningenieure, der über 20 Grammys gewonnen hat und wird mit Uli Frost und Steve Genewick einen Sonderworkshop zum Thema Recording und Drumrecording abhalten und die Teilnehmer dürfen bei den Aufnahmen dabei sein. 
 
Bereits im Vorfeld des Festivals wird das Heinz Nixdorf MuseumsForum mit einer kleinen Ausstellung im Foyer das Thema aufgreifen. Ab 7. April wird es um das Digitaldrumming gehen. Die Museumsbesucher werden bei freiem Eintritt berühmte historische Drumcomputer sehen, aber auch selbst zu den Schlagstöcken greifen können.
 
Karten für die Workshops und die vier Konzerte sind über die Homepage www.drums-and-percussion.de erhältlich. Die Tickethotline ist telefonisch unter 05251/7102196 erreichbar.
 
Veranstalter des Festivals ist der Verein „Drums and Percussion Paderborn e. V.“ in Kooperation mit dem Heinz Nixdorf MuseumsForum und mit der maßgeblichen Unterstützung der Stadt Paderborn sowie dem Land NRW unter der künstlerischen Leitung von Uli Frost.